Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Letztes Feedback
   2.10.12 09:20
    try marketing their good
   2.10.12 17:59
       2.10.12 17:59
   
   2.10.12 17:59
   
world, when it comes to
   3.10.12 12:54
    OaSyr8    3.10.12 17:53
   
BB7xHa gbcdkbyexwmv, [u


http://myblog.de/monawe

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Vorbereitung aufs Auslandsjahr 2

Hey sorry ich weiß ich wollte diesen Beitrag schon viel früher schreiben, aber es ist mir immer wieder was dazwischen gekommen.

Hier die Kurzfassung: AFS hatte Probleme Gasteltern in den Niederlanden  zu finden. Deshalb musste ich mir ein 2tes Land (das aus irgendeinem Grund europäisch sein musste) aussuchen. Ich hab Belgien genommen. Dort haben sie aber auch keine Gasteltern gefunden. Deshalb musste ich noch ein paar Länder aussuchen und mein Abreisetermin wurde verschoben. Zurzeit sucht AFS in Bosnien. Und da man anscheinend für jedes Land andere Unterlagen braucht (internationale Geburtsurkunde, polizeiliches Führungszeugnis&hellip laufe ich die gesamte Zeit von Ort zu Ort um die Unterlagen zu bekommen.

Aber weiter mit der Vorbereitung: Als erstes gibt es ein „Auswahlwochenende“. Dort wird man von den so genannten returnees (Hopis= die die noch ins Ausland fahren, aweys= die die gerade im Ausland sind, returnees= die die zurückgekommen sind) beobachtet, um zu kucken wer ins Ausland kann und wer nicht. Aber keine Angst, wenn man an dem Wochenende nicht extrem rumzickt oder sämtliches Essen verweigert, weil man nur importierte Tomaten isst oder so (Vegetarier und Vegana darf man aber sein) wird man angenommen.

Danach folgen 2 weitere Vorbereitungswochenenden. Bei mir war eins 21/2 Tage lang (also von Freitagmittag bis Sonntag 12:00) und das andere 4 ½ Tage (von Mittwochnachmittag bis Sonntag 12:00). Das ist allerdings nur in der Region Hannover so, da dort eine Vorsitzende bei AFS ist die wert auf die deutsche Geschichte legt. Deshalb  war das 2te Wochenende so lang, dort mussten wir nämlich die letzten 100 Jahre deutsche Geschichte lernen. Bei anderen ist das 2te Wochenende auch nur so lang wie das erste. Auf diesen Wochenenden werdet ihr durch „Spiele“ (ich fühlte mich dabei immer an diese 5-Klasse-Spiele-mit-Pädagogischen-Wert-die-eigentlich-keine-Spiele-sind erinnert)(kennt ihr die auch?) auf das Auslandsjahr vorbereitet. Außerdem redet ihr mit den anderen über Situationen im Ausland über die ihr euch keine Gedanken gemacht habt (zumindest ich habe nie drüber nachgedacht). Ein Beispiel: Was macht man wen der beste Freund/in deiner Gastfamilie oder dein Gastonkel/tante dich sexuell belästigt.

Als letztes gibt es noch ein Ländespezifisches Vorbereitungswochenende wo ihr speziell auf euer Gastland vorbereitet werdet und dort auch auf eure „Mitreisenden“ trefft. Da ich allerdings auf das Ländespezifisches Vorbereitungswochenende für die Niederlande, Belgien, Frankreich, Schweden und Schweiz gegangen bin, jetzt aber wahrscheinlich nach Bosnien fahre, hat es mir herzlich wenig gebracht. Leider.

6.9.12 22:15
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung